Die Podiumsdiskussion muss wieder interessant und spannend werden. Das ist unser großes Ziel. Mit unseren Veranstaltungen möchten wir junge Menschen für die gelebte Demokratie begeistern. Und das ist uns im ersten Halbjahr 2018 sehr gut gelungen. Zwei spannende Veranstaltungen in Ludwigshafen und in Diez haben einen guten Start ins Jahr 2018 geliefert.

Und es gab viel Neues zu sehen: Neben unsere neuen Corporate Identity zum Jahreswechsel nun auch neue Veranstaltungstechnik und neue Beteiligungsmöglichkeiten. Bei unserem ersten Open-Air JUFO im Heinrich-Böll-Gymnasium Ludwigshafen ging es heiß her. Die Themen „Cannabis-Legalisierung“ und „Internationale Konflikte“ boten den Nachwuchsdiskutanten außreichend Gesprächsstoff. Die kontroverse Podiumsdiskussion wurde durch das neue digitale Umfrageinstrument und ein sehr engagiertes und diskussionsfreudiges Publikum angeheizt. Mit über 150 Zuschauern und langen Diskussionen auch nach Veranstaltungsende war die Debatte ein voller Erfolg. Ein kompletter Veranstaltungsmitschnitt ist hier zu sehen. Unser Dank gilt ganz besonders der sehr engagierten SV, dem Hausmeister und der hilfsbereiten Schulleitung.

Am 22. Mai ging es dann für uns zurück in unsere eigene Heimatschule nach Diez. Das Sophie-Hedwig-Gymnasium ist der Ort, an dem 2015 die Idee einer Podiumsdiskussion der anderen Art entstand. Hier sind Debatten immer etwas ganz Besonderes. Und so war es auch dieses Mal. Nicht nur, dass das die Bühne mit acht Podiumsplätzen dieses Mal besonders voll war. Auch die JUFO-Show konnte dieses Mal aufs Volle ausgeschöpft werden. Mit einer beeindruckenden Lichtshow bekam die Veranstaltung diese Mal eine ganz besondere Wirkung. Auch politisch war das Event sehr unterhaltsam. Zwischen den acht Diskutanten gab es einen regen Schlagabtausch zu den Themen „Extremismus – Rechts, Links, Religiös“ und „Gender“. „Die Partei“ war zum Ersten Mal mit dabei und sorgte für eine unterhaltsame Podiumsdiskussion.

Das JUFO geht vorübergehend erst einmal in eine kurze Sommerpause. Mehr ist jedoch geplant. Schon ab August geht es mit bereits acht terminierten Debatten spannend weiter. Wir möchten bis dahin weiter an dem Konzept schrauben. Das bedeutet weitere optimierungen im Bereich Videopräsentation und Online-Umfrage. Aber auch die Ergänzung weiterer Effekte im Bereich der Lichtshow. Ab August soll es dann auch professionelle Live-Mitschnitte auf Facebook und YouTube geben, sodass Ihr live mit dabei sein könnt und aktiv an der Debatte teilhabt.

In der Zwischenzeit sind wir natürlich nicht inaktiv. Spotlight Politics weitet sich nun das Erste Mal auch auf andere Veranstaltungsbereiche aus. So organisieren wir momentan gemeinsam mit dem AstA der Universität Augsburg eine große Debatte in Bayern. Das wird kein JUFO, sondern ein Großereignis für die gesamte Gesellschaft. Mehr Infos dazu folgen demnächst. Außerdem stehen wir in engem Kontakt mit der Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises in Rheinland-Pfalz, um dort eine weitere Veranstaltung in einem ganz anderen Themenbereich zu organisieren. Mehr Infos dazu folgen ebenfalls.

Und so bleibt abschließend zu sagen, dasss wir uns sehr auf die anstehenden Projekte freuen und auf Euer Feedback gespannt sind.

Kevin Schwed

Kevin Schwed

Ich glaube fest daran, dass wir der Politik gemeinsam wieder die Aufmerksamkeit geben können, die sie verdient. Denn Politik betrifft jeden – Egal ob jung oder alt. Und es wird Zeit, dass wir unsere Zukunft wieder aktiv mitgestalten.

Leave a Reply